+49 (0) 30 568 394 91 (werktags 8-12 & 13-17 Uhr)

Geodaten - mehr als nur Kartenmaterial für die Landwirtschaft

„In 200 Metern links abbiegen. Sie haben Ihr Ziel erreicht.“ Wer kennt Sie nicht, die freundliche Stimme aus dem Navigationsgerät? Ganz selbstverständlich nutzen wir heute die bequeme Zielführung, lassen uns Standorte von Restaurants und Sehenswürdigkeiten anzeigen oder planen Touren für den nächsten Wanderurlaub. Was bei den einfachen Kartenansichten jedoch oft im Verborgenen bleibt, sind die Unmengen an digitalisierten Geodaten, ohne die solche bequemen Anwendungen überhaupt nicht möglich wären.

Was sind Geodaten? Und was haben Sie mit Landwirtschaft zu tun?

Als Geodaten werden Informationen bezeichnet, die direkt oder indirekt einem Standort oder einem geografischen Gebiet auf der Erde zugeordnet werden können - sozusagen Daten mit räumlichen Bezug. In der Landwirtschaft spielen Geodaten schon immer eine große Rolle, denn ein Landwirt muss die Abgrenzungen seiner Flächen genau kennen und wissen, wo sich Senken oder Höhen befinden und ob das Wetter in der Region mitspielen wird. Durch die Digitalisierung sind Geodaten heute in Echtzeit für jeden abrufbar und ermöglichen es auch Landwirten, noch gezielter und nachhaltiger Flächen zu bewirtschaften. Zahlreiche Informationen, wie z. B. die Ausbreitung von Schädlingen oder verwendete Pflanzenschutzmittel (PSM), können mit Geodaten verknüpft werden. So werden beispielsweise PSM höchst effizient nur an bestimmten Stellen eingesetzt und die Umwelt geschont. Darüber hinaus können Landwirte über digitale Ackerschlagkarteien genau dokumentieren, was auf den Flächen passiert ist und auswerten, wie sie in Zukunft noch effizienter und ressourcenschonender arbeiten können. Dank Geodaten kann zudem auf einer digitalen Karte dargestellt werden, wo welcher Fahrer gerade mit welcher Maschine im Einsatz ist. Dies erleichtert die Betriebsführung und die Verteilung von Aufträgen. Sogar die Landmaschinen selbst sind mittlerweile mit sehr präzisen Postitions-Systemen ausgestattet, die auf Geodaten zurückgreifen, um die teilweise über 10 Tonnen schwere Technik zentimetergenau über den Acker zu manövrieren.

Geodaten können, kombiniert mit einer sauberen Datenerfassung und Dokumentation sowie direkt angeschlossen Auswertungsmöglichkeiten, Landwirte dabei unterstützen, den Überblick über die Abläufe auf ihren Flächen zu behalten. Dadurch können sie noch effizienter und ressourcenschonender arbeiten.

Geodaten in der Praxis - trecker.com

Beim GeoBusinessCONGRESS im April 2015 war trecker.com als Vertreter der Landwirtschaft dabei. Welche Rolle Geodaten in unserer Agrarsoftware spielen, erklären wir in diesem kurzen Interview:

Praxis-Tipps von Landwirten: So meistern Sie den digitalen Wandel

Praxis-Tipps von Landwirten: So meistern Sie den digitalen Wandel


Worauf sollten Sie bei der Einführung einer Software achten und wie holen Sie vor allem Ihre Mitarbeiter an Bord? Zusammen mit trecker.com Nutzern haben wir einen Ratgeber produziert, in dem Landwirte über Ihre Erfahrungen berichten und wertvolle Tipps geben.

 

** Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie als Begrüßungsgeschenk diesen Ratgeber. **

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!