Support: +49 (0) 30 555 7862-66; Office: +49 (0) 30 555 7862-0; Mo-Fr 8-17 Uhr

Wir revolutionieren die Landwirtschaft

trecker.com digitalisiert eine der ältesten Branchen der Welt - die Landwirtschaft. Mit unserer Farm Management Software können landwirtschaftliche Betriebe all ihre Arbeit auf dem Feld in Echtzeit digital erfassen, auswerten und so datenbasierte Entscheidungen treffen.

Die Landwirtschaft gehört wohl bisher zu den am stärksten unterschätzten Sektoren - wenngleich es sich heutzutage um einen der größten und innovativsten Märkte weltweit handelt und der Sektor in zahlreichen Ländern der größte Arbeitgeber ist.

Wertschöpfung in der Landwirtschaft (in USD)

Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten

Von „Agriculture“ zu „AgTech“

Die Landwirtschaft der Zukunft wird und muss sich stark von der heutigen unterscheiden. Im Jahr 2050 werden fast 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Rund 3 Milliarden mehr als heute. Wir werden mehr Nahrung brauchen und die Agrarproduktion um rund zwei Drittel steigern müssen – das steht fest.

Zeitstrahl: Anzahl Personen die ein Landwirt ernährt

1900

1950

2013

2050

Das Problem:

Allein bis zum Jahr 2030 werden u.a. durch Urbanisierung weltweit etwa 300.000 Quadratkilometer Ackerland verloren gehen. Von der übrigen Fläche sollen jedoch sehr viel mehr Menschen als heute ernährt werden.

Wie kann die Weltbevölkerung dann noch ernährt werden?

 

1. Ertragseffizienz

Steigerung des Ernteertrags auf verbleibenden Feldern

2. Effizienz von Lieferketten

Reduktion des Verlustes durch Lieferketten

3. AgTech

Innovationen & Technologien, welche die Präzision in der Landwirtschaft erhöhen und die steigende Komplexität reduzieren, mit der Landwirte konfrontiert werden

Der AgTech-Markt

Mit etwa 286.000 landwirtschaftlichen Betrieben bietet allein der deutsche Markt ein riesiges Potenzial. In den USA, wo der Markt schon etwas weiter ist, wird das Potenzial für Farm-Management-Software auf knapp 1,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 geschätzt – bei einer jährlichen Wachstumsrate von mehr als 14 Prozent.

The hidden Champion: AgTech folgt dem Wachstum von FinTech

Gesamte, FinTech und AgTech Venture Capital Investments 2015 in Milliarden USD (Quelle: Monitor Deloitte, 2016):

100+ Startups, die die Zukunft der Landwirtschaft vorantreiben

Quelle: CB Insights 2017

Welche Rolle spielt trecker.com?

trecker.com gehört mit seiner Farm Management Software zu den Innovationen, welche die Komplexität an Informationen für Landwirte reduzieren.

Bei der Betriebsführung setzen viele Landwirte noch auf Offline-Lösungen. trecker.com macht Schluss mit der aufwendigen Zettelwirtschaft, indem wir Informationen digital erfassen und über smarte Algorithmen verschiedene Daten miteinander kombinieren.

Datenerfassung

Via Smartphone-App erfassen Landwirte, was auf ihren Feldern geschieht: Wer hat wann was auf welchen Feldern gemacht?

Datenauswertung

Alle erfassten Daten laufen in der Online-Plattform des Betriebs zusammen. Hier werden sie dokumentiert und automatisch ausgewertet. Zukünftig werden zudem weitere Datenquellen integriert (z.B. Wetter- & Satellitendaten), um Landwirten ein breites Datenfundament zur Verfügung zu stellen.

Am Wetter und an den Preisen können Landwirte nicht drehen. An ihren Kosten und ihrer Organisation schon!

„Landwirte müssen viele betriebswirtschaftliche Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen. Wir haben eine Software entwickelt, die Daten digital erfasst und aufbereitet. Dadurch erhalten Landwirte exakte und aktuelle Kennzahlen, die ihnen Optimierungspotentiale aufzeigen. Somit können sie betriebswirtschaftliche Entscheidungen auf der Grundlage von Daten statt nach Bauchgefühl treffen. Das hilft ihnen dabei, Kosten im Betrieb zu reduzieren, sich besser zu organisieren und Betriebsmittel gezielter einzusetzen.“

Miro Wilms, Geschäftsführer

Jahre erfolgreich am Markt

Euro Investment in 2014 (Target Partners)

Euro Förderung in 2017 (Europäische Union)

Gegründet wurde trecker.com 2012 von Benedikt Voigt und Miro Wilms auf dem Campus der Berliner Humboldt Universität. Voigt war zuvor internationaler SAP-Berater und verantwortet die technische Umsetzung. Wilms, der betriebswirtschaftliche Kopf, sammelte Erfahrung in mehreren Internet-Start-ups und begleitete u.a. den Aufbau eines Startups, das in 2016 einen der größten Exits des Jahres verbuchen konnte. Heute bringen sie den digitalen Fortschritt in einen Wirtschaftsbereich, der bisher nur von wenigen Start-ups beachtet wurde.

Um die beste Software für die Landwirtschaft zu entwickeln, paarten die beiden Gründer ihre Internet-Expertise mit der Erfahrung hochprofessioneller Agrarbetriebe. Dort verbrachten sie mehrere Monate im Unternehmen und packten auch auf dem Feld mit an. Heute arbeitet trecker.com mit zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben zusammen und beschäftigt um die 20 Mitarbeiter. Im November 2014 investierte Target Partners - einer der führenden Technologie-Investoren in Europa - 2,1 Millionen Euro in die junge Software-Plattform. Zudem unterstützte die Europäische Union die Weiterentwicklung von trecker.com im Jahr 2017 mit 850.000 Euro.